CSS: SVG als content: eines Pseudo-Selektors verwenden

Wenn man vermittels eines Pseudo-Selektors wie :before oder :after mit CSS Zeichen voranstellen oder anhängen möchte, dann ist das mit content: möglich: Allerdings funktioniert das nur mit einzelnen Zeichen – HTML wird an dieser Stelle nicht interpretiert (was ja auch nicht im Sinne der/des Erfinder/s wäre). Was allerdings tatsächlich funktioniert, ist die Einbindung eines SVG … Weiterlesen …

Fade to whatever…

Ab und zu braucht man ja auf einer Webseite dann doch mal einen Farbverlauf. Damit man sich nicht die x verschiedenen Varianten für maximale Cross-Browser-Kompatibilität merken muss, kann man sein CSS ganz einfach hier generieren lassen: http://www.colorzilla.com/gradient-editor/  

Web-Agentur mit eigenem CSS

Da musste ich jetzt doch ein bisschen grinsen. Schon vor einigen Jahren hatten wir eine Webagentur, die sich selbst für so stark wie eine bekannte Raubkatze hält, mit der Erstellung eines OXID-Shops beauftragt. Nach und nach stellte sich heraus, dass das keine gute Idee gewesen war. Genaugenommen hatte nichts so geklappt wie es hätte sein … Weiterlesen …